Login Form


 

Countdown läuft: Audi A1 – die andere Fahrzeugpremiere

Countdown läuft: Audi A1 – die andere Fahrzeugpremiere Im Februar 2010 ist es so weit: Der A1 feiert seine Weltpremiere. Und das – ehe er auf dem Genfer Automobilsalon im März seinen ersten öffentlichen Auftritt haben wird – mit einer Online-Premiere. Mit ihr wollen die Ingolstädter die Wartezeit verkürzen und gewähren einen „Blick durchs Schlüsselloch“. Der Countdown zur Weltpremiere in Genf beginnt heute (14. Dezember 2009).

Audis A1 wird der erste Premiumvertreter in der Kleinwagenklasse sein. Erklärtes Ziel der Ingolstädter ist es, mit dem weniger als vier Meter langen Fahrzeug den Erfolg des A3 im Kompaktsegment zu wiederholen und die „Tür in die Welt der Premiumautos“ zu öffnen.

Bei der Präsentation ihres A1 bedient sich die Marke einer Fahrzeugpremiere der besonderen Art. In der ersten Phase erklären ab sofort Experten von Audi online charakteristische Details zu Design und Produktion des Fahrzeugs. Nach der Online-Premiere im Februar werden – in Phase 2 – bis zum Start des Genfer Salons Hintergründe zu Technik, Fahrdynamik und Effizienz preisgegeben. Audi-Vorstände beantworten online Fragen.

Während Videos, Fotos und Textinformationen sich in der „Journalists’ Corner“ auf dem Audi A1 MediaGuide (www.audi-a1-mediaguide.de) herunterladen lassen, wird das A1-Online-Special für Kunden unter www.audi.de/a1 freigeschaltet. Interessierten Autofans bietet Audi eine A1-Facebook-Fanpage (www.facebook.com/audia1), den Audi-YouTube-Channel (www.youtube.com/audi) sowie den Audi-Twitter-Kanal (www.twitter.com/audi_online.de).

auto.de/(auto-reporter.net/arie)

Mit 40,3 Prozent der Stimmen hat Audi zum sechsten Mal in Folge den Image-Report der „Auto Zeitung" gewonnen und dabei den Vorsprung auf die Wettbewerber sogar noch ausbauen können. 20 088 Leser des Fachmagazins stimmten über 50 Automarken in 20 verschiedenen Bewertungskriterien ab. Allein in sieben Kategorien lag Audi ganz vorn im Ranking und belegte in sechs weiteren Rubriken den zweiten Platz.
Bei der Fragestellung „Welche Marke baut fortschrittliche Autos?" entschieden sich 58,7 Prozent der Leser für die Marke aus Ingolstadt - der mit deutlichem höchste Wert. Ganz vorne lag Audi auch bei den Bewertungskriterien:

„Welche Marke baut sehr zuverlässige Autos?" (51,0 %)
„Welche Marke baut gut verarbeitete Autos?" (63,8 %
„Welche Marke baut besonders schöne Autos?" (45,8 %)
„Welche Marke ist besonders sympathisch?" (40,8 %)
„Welche Marke hat Erfolge im Motorsport?" (49,5 %)
und „Welche Marke macht gute Werbung?" (36,8 %).

In weiteren Frageen, etwa nach besonders sicheren Autos, hohem Wiederverkaufswert oder der Qualität von Werkstätten und Handelsbetrieben landete Audi jeweils auf den zweiten Platz.

Auf den zweiten Rang hat es BMW geschafft, gefolgt von Mercedes-Benz und VW. In großem Abstand zu den Wolfsburgern rangiert Porsche auf Platz fünf, Toyota und Opel nehmen die Ränge sechs und sieben ein, vor Ford, Ferrari und Skoda


Powered by Joomla!. Valid XHTML and CSS.