Login Form


 

Ein tolles Treffen im ehemaligen Osten der Nation

Erst stand das Treffen in Stadtlengsfeld noch in den Sternen, denn wir (Swen u. ich) wussten nicht wirklich wie wir hinkommen sollten. Unser 44er Avant mit dem ich uns und unseren Wohnwagen eigentlich nach Lengsfeld schoffieren wollte, hatte leider Feuer gefangen und wäre bis zum 13.05.07 noch nicht wieder Fahrbereit gewesen. Swen’s B4 Avant hatte auch noch ein paar Mängel die hätten beseitigt werden müssen.
Dank dem Bruder von Swen wurde unser Trip zum Treffen doch noch möglich und der Wohnwagen am Haken konnte auch mit und viel bei der ruhigen Fahrt, mit dem S6 Avant mit 4,2 Liter V8 auch gar nicht weiter auf.

Gregor der eigentlich auch mal mit zu so einem großen Event wollte, kam leider ein kurzfristiger Notfalleinsatz der Firma dazwischen. Dagmar hatte es leider auch nicht geschafft frei zu bekommen und musste so auf die Möbel im Heimischen Schwelm aufpassen, wo sie dann Ihren Frust austobte. Und Thomas, der … (vom Webmaster zensiert) ...
wieder vergessen !!!

Also fuhren Swen und ich Freitagmittag gemütlich los, um ein fröhliches Wochenende im Zechen der Ringe zu verbringen.
Als wir dann am Freitagnachmittag am Ziel ankamen wurden wir schon erwartet, unseren  Platz bei den Fulderanern hatten wir uns schon telefonisch reserviert. Dann wurde rasch der Wohnwagen aufgestellt und einem Lustigen Abend stand nichts mehr im Wege.
Wir wussten mehr als die Fulderaner und somit waren diese dann arg überrascht als ihre Tonie und Ramon doch noch auf der Matte standen. Denn diese hatten eigentlich aus Familiären Gründen abgesagt.
Umso größer war die Überraschung als am späteren Abend dann auch noch Melle und Fleet im Festzelt auftauchten.
Der Abend nahm seinen Lauf und es wurde doch wieder feuchter als eigentlich geplant.
Einige hielten nicht ganz so lange durch oder flüchteten vor der Musik (Liveband) die nicht jedermanns Geschmack war. Andere hatten Ihren Spaß bis in die frühen Morgenstunden und bekamen dann doch nicht so viel Schlaf wie eigentlich benötigt wurde.
Der Samstagmorgen begann dann mit einem reichhaltigen Frühstück im Festzelt.
Der Platz füllte sich immer weiter bis zur Startnummer 250 glaube ich.
Schon am Mittag gingen die ersten Jury Gruppen los um die einzelnen Fahrzeuge zu bewerten, die sich zur Show and Shine angemeldet hatten.
Es gab reichlich Pokale zu vergeben.
Der Samstag nahm seinen Lauf und am Nachmittag wurde dann noch eine Hüpfburg für die Kids aufgebaut und die Clubspiele begannen auch pünktlich.
Einige Aussteller waren natürlich auch vor Ort u.a. ein Scheibentöner, Sticker Eismann usw.
Das Wetter welches am Freitag noch nicht so berauschend war, hatte sich dann aber zum Wochenende doch noch besonnen und sich in Sonnenschein und knappe 30°C gewandelt.
Der Samstagabend wurde dann entsprechend dem Vorabend (zuviel Jägermeister und zuwenig Schlaf) ruhiger. Die Stimmung im Zelt war, wie nicht anders gewohnt, mal wieder bombig aber Swen und ich strichen dann gegen ca.00.30 Uhr die Segel und verkrümelten uns in die Betten um etwas Schlaf nachzuholen.
Am Sonntagmorgen war dann wieder Frühstück im Zelt angesagt. Anschließend ging es dann Pünktlich in die Pokalverleihung über und als diese dann vorüber war hieß es dann Abschied nehmen und abbauen. Nach einem Versuch noch am Mittag etwas Warmes zu uns zu nehmen, stiegen wir wieder in den S6 und fuhren ganz ruhig wieder gen Heimat.
Unsere Eigenen Bilder brauchen noch ein paar Tage, bitte geduldet Euch ein wenig oder schaut auf den verlinkten Seiten von Stadtlengsfeld, Fulda od. Kleebachtal. Dort werdet Ihr auch reichlich Fotomaterial finden!!!!
An dieser Stelle noch mal ein Dankeschön aus Schwelm für diese gelungene Party und ein großes Lob an die Audi Fans Stadtlengsfeld.

Autor
H.Jennerjahn


Powered by Joomla!. Valid XHTML and CSS.